Amon Sul  
Schrift  

Aktuelles I Info I Shows I Work I Multimedia I Kontakt I Links I Gästebuch

Akita I Thai Ridgeback I Lundehund I Xoloitzcuintle I Kookie

 
 
 
 

Haku @

  • Deine Tierwelt
  • Dogbook
  • Dogspot
  • Dogster

 
 

Haku Kookie von Amon Sul

Haku >Mehr Fotos von Haku
Info
Vater: Ch. Kamanchi Luc T. (Mestre) (Mexiko)
Mutter: Amaterasu Inu Yoko Zuna Inari (Ungarn)
Gew. am: 25.08.2012
Zuchtbuch Nr: keine
Züchter: Alina Geishofer
Wurfstärke: 3/5
Größe: ca. 60 cm
Gewicht: ca. 30 kg
Farbe: schwarz

Erfolge
  • Novice Trick Dog Title (NTD)

Ausbildung
  • Privates Training: Impulskontrolle, Leinenführigkeit, Bodenarbeit, Unterordnung, Trick Dog
  • ITD Dog Tricks Spark Team (DMWYD)

Über Haku

Als erster vom Wurf reserviert, aber leider hat es in seinem ersten Zuhause nicht geklappt, weil er nicht alleine bleiben konnte und ich musste ihn im Alter von 5 Monaten zurück holen. Auch eine zweite Vermittlung stellte sich leider als Fehler heraus und wir haben ihn wieder heimgeholt.

Wie es aussieht wird auch er bleiben. Vermutlich aufgrund eines Sauerstoffmangels bei der Geburt (er hat nicht gleich geatmet und wurde von mir wiederbelebt) und seinen schwierigen Erfahrungen in den ersten 1 1/2 Jahren zeigt er starke hyperaktive Tendenzen.

Er ist ein toller Hund, der ausgesprochen gerne und schnell lernt und wir haben im letzten Jahr viel erreicht. Trotzdem braucht es noch sehr viel Training und viel Hundeverstand. Daher habe ich mich eigentlich schon entschlossen, ihn zu behalten.

Trotzdem möchte ich ihm die Chance geben an eine Vermittlung zu denken, wenn sich jemand melden würde, der ihm ein geeignetes Zuhause geben könnte. Denn bei so vielen Hunden kann ich ihm einfach nicht die Zeit und Energie widmen, die ihm zustehen würde und wodurch die Trainingsfortschritte auch wesentlich schneller voran schreiten würden.

Sollte sich also zufällig jemand finden, der sich der Herausforderung mit einem hyperaktiven Hund bewußt ist und sich ihr gerne stellen wollen würde, der vielleicht Hundetrainer ist oder sich privat intensiv mit der Thematik beschäftigt hat, der rein positiv arbeitet und Abstand von veralteten Dominanztheorien hält, der keine kleinen Kinder, Katzen oder andere Hunde hat (eine große souveräne Hündin wäre vielleicht möglich) und der einen eingezäunten Garten besitzt... dann kann mir dieser Jemand sehr gerne eine Email schreiben und ein bißchen was von sich erzählen.

Ich weiß, es klingt ein bißchen utopisch und wenn sich nichts dergleichen findet, kann er gerne bleiben, denn eine weitere Fehlvermittlung kann ich einfach nicht riskieren. Ich möchte aber auch nicht wie eine Glucke auf ihm sitzen und ihm so jede Chance auf ein Zuhause nehmen, wo ausschließlich er im Mittelpunkt stehen könnte.