Amon Sul  
Schrift  

Aktuelles I Info I Shows I Work I Multimedia I Kontakt I Links I Gästebuch

Akita I Thai Ridgeback I Lundehund I Xoloitzcuintle I Kookie

 
 
 
 

Tamami @



 
 

Tamami von Hitogara

19.12.1991 - 28.09.2005

Tamami >Mehr Fotos von Tamami
Info Ausstellungen
  • Vater: Takaratenryu of Sagami YokoYamasow
  • Mutter: Kodama Del Vento Divino
  • Zuchtbuch Nr: ÖHZB AK 40
  • Züchter: Sabine Berthold
  • Wurfstärke: 4/4
  • Größe: 63 cm
  • Gewicht: 31 kg
  • Frabe: weiß
  • >Pedigree
  • Österreichischer Veteranenchampion
  • ÖCNHS Veteranen Clubchampion 2003
  • ÖCNHS Veteranenclubsieger 2001, 2002, 2003
  • 9x V, CACIB, CAC, Res.CACIB, 2x Res.CAC, 4x Bester Veteran
  • >Bewertungen im Detail

Würfe

Über Tamami

Tamami war unser erster Hund überhaupt. Und sie ist und bleibt für mich der Inbegriff eines Akitas. Sie war sehr würdevoll und stolz, wenngleich sie auch stets irgendeinen Blödsinn parat hatte. Insgesamt war sie ein sehr toller und problemloser Hund, wenn man von den paar Einbrüchen in Hühnerställe absieht...

Sie trug den Spitznamen „Königin Mutter“, tat allerdings nicht gerade viel um ihre Untertanen bei Laune zu halten. Als 11jährige war ich damals schwer enttäuscht, dass unser neues Hundebaby weder im Bett schlafen, noch spielen oder schmusen wollte.
Von Fremden ließ sie sich allerdings stets gerne lobpreisen, was sie auch zu einem tollen Showhund gemacht hätte, hätte ich damals schon mehr Interesse dafür aufgebracht.

Fast 14 Jahre begleitete sie mich und meine Familie. Und auch wenn sie nicht so ein lustiger Schmusehund war, wie ich es mir als Kind vorgestellt habe, so half sie mir doch sehr über sämtliche Lebenskrisen inklusive Pubertät und ersten Liebeskummer hinweg, war immer mit dabei und hat mein ganzes Leben beeinflusst, denn ohne sie hätte ich wahrscheinlich nicht meine Begeisterung für Hunde, Ausstellungen, Zucht und Verhalten entdeckt und auch nicht diese berufliche Laufbahn eingeschlagen.
Am 28.09.2005 verstarb sie nach kurzem (Herz-)Leiden, genauso stolz und würdevoll, wie sie gelebt hat: sie schlief einfach, ein ersparte uns so, die schwere Entscheidung, ob wir sie einschläfern lassen sollten oder nicht.